MAKO

Wir machen ihre Werbung Sichtbar

Textildruck

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua.

Nulla facilisi. Nam fermentum leo sit amet justo auctor quis accumsan dolor laoreet. Quisque eu eleifend diam. Vivamus nec metus nisi. Donec turpis felis, porta at mollis vulputate, faucibus at metus. Vestibulum facilisis congue arcu nec egestas. Vivamus ut lectus metus. Morbi quis ullamcorper purus. Nullam quam quam, tristique ut mattis eget, hendrerit sit amet erat. Duis a sem ac quam luctus imperdiet id sed ante. Duis convallis lectus sed quam elementum vulputate vestibulum arcu scelerisque. Morbi egestas felis vitae nulla malesuada accumsan. Vivamus tincidunt hendrerit nunc eget cursus. Aliquam id tristique augue.

Nulla facilisi. Nam fermentum leo sit amet justo auctor quis accumsan dolor laoreet. Quisque eu eleifend diam. Vivamus nec metus nisi. Donec turpis felis, porta at mollis vulputate, faucibus at metus. Vestibulum facilisis congue arcu nec egestas. Vivamus ut lectus metus. Morbi quis ullamcorper purus. Nullam quam quam, tristique ut mattis eget, hendrerit sit amet erat. Duis a sem ac quam luctus imperdiet id sed ante. Duis convallis lectus sed quam elementum vulputate vestibulum arcu scelerisque. Morbi egestas felis vitae nulla malesuada accumsan. Vivamus tincidunt hendrerit nunc eget cursus. Aliquam id tristique augue.

Siebdruck

Der Siebdruck ist sicherlich die klassische Textildrucktechnik. Es lassen sich damit sowohl helle, als auch dunkelfarbige Textilien qualitativ sehr hochwertig veredeln. Das zu druckende Motiv wird in seine Grundfarben getrennt und für jede Farbe wird ein Film gefertigt, der mittels eines fotochemischen Prozesses auf ein feines Sieb belichtet wird. Beim Druckvorgang wird die Farbe mit einer Rakel durch die Maschen des Siebes auf das Textil gebracht, es entsteht ein sehr genaues Abbild der Filmvorlage.

Der Siebdruck ist in jedem Fall die vielfältigste, edelste aber auch technisch aufwendigste und komplizierteste Möglichkeit ein Textil zu verschönern. Viele Faktoren bestimmen, welche Verarbeitungsweise für Ihr gewähltes Motiv am erfolgversprechensten ist. Am besten lassen sich die Details sicher in einem Gespräch klären. Wir stehen Ihnen gerne zur Verfügung.

VORTEILE
Leuchtende, deckende Farben, auch auf dunklen Textilien günstig bei Auflagen ab 50-70 Drucke beste Qualität in Bezug auf Waschbeständigkeit der Farben.

NACHTEILE
L
ängere Lieferzeiten durch aufwendigere Verarbeitung und Farbabtrocknung bei kleineren Auflagen hohe Druck- und Nebenkosten durch Film- und Siebkosten

Sieb-Transfers

Die Verwendung von Siebdrucktransfers stellt eine gute Alternative zum Direktsiebdruck dar. Das Motiv wird spiegelverkehrt auf ein Silikontransferpapier gedruckt und dann mittels Hitze und Druck auf die Textilien aufgebracht. Es ensteht so ein waschbeständiger und farbbrillanter Druck in der Qualität des Direktsiebdrucks.

Siebdrucktransfers sind mindestens 1 Jahr haltbar, so dass bei Bedarf eine schnelle und kostengünstige Nachproduktion möglich ist.

Vorteile des Siebdrucktransfers:
-
Keine Kapitalbindung durch Vorleistung für den Textileinkauf
- Keine Festlegung auf Textilien, Farben und Größen bei Auftragsvergabe
- Keine Lagerkosten
- Kein Risiko von Restposten (z.B. zu wenig Shirts in Größe S, dafür zu viele Shirts in Größe XXL)
- Flexible Anpassung an Marktbedürfnisse (z.B. Kunde wünscht doch einen Kapuzenpullover)
- Kundenorientierte Produktion im Einzelstückverfahren (On-Demand)
- Greifen Sie auf ein bestehendes Logistiksystem zurück, und lassen Sie Ihre Produkte neutral verpackt an Ihre Kunden versenden (ideal für Shopbetreiber)
- Niedrige Einstiegskosten
- Geringer finanzieller Aufwand, trotz großem Kollektionsangebot

Die Möglichkeiten, die sich durch die Verwendung von Siebdrucktransfers ergeben, sind vielseitig und geben Ihnen den notwendigen Spielraum zur Umsetzung Ihrer Ideen.

Besticken

Eine der hochwertigsten Formen der Veredelung Ihrer textilen Werbeartikel ist die Bestickung. Hierbei wird das Motiv über Stickmaschinen auf Shirts oder auf Caps angebracht. Die Kosten richten sich nach der Anzahl der Stiche. Deshalb benötigen wir für die Angebotserstellung immer vorab das zu stickende Motiv. Das Verfahren des Bestickens eignet sich besonders gut für Caps.

Eine Besonderheit der Bestickung ist die Waschbeständigkeit und die damit verbundene hohe Qualität und lange Haltbarkeit. Da es sich hierbei um Fäden handelt, die auf die selbe Art gefärbt sind wie Textilien, ist ein Ausbleichen der Bestickung fast unmöglich.

Flockdruck

Das Motiv wird mit Hilfe eines Plotters aus einer Folie geschnitten, welche mittels starkem Druck und großer Hitze auf das Textil übertragen wird. Die Folie ist bereits fertig beflockt und auf der Rückseite mit einer Klebefläche versehen. Diese Variante ist besonders für kleine Werbeartikel Auflagen interessant.
Der Flockdruck eignet sich besonders für Beschriftungen, sowie zum Druck grafischer Motive mit einheitlichen Farbflächen, wie z.B. Logos.

Für den Druck von Farbverläufen oder Bildreproduktionen mit vielen unterschiedlichen Farbnuancen ist dieses Verfahren leider nicht geeignet.

Flockdruck bietet eine gute Druckqualität, sowie eine hohe Waschbeständigkeit und ist schon ab kleinen Stückzahlen möglich.

Somit können Sie Ihr T-Shirt, Ihren Sweater, Ihre Tasche oder ähnlich textile Werbemittel - Träger individuell in einer besonders hochwertigen Weise veredeln.

Flexdruck



Die Flexfolie überzeugt durch eine ausgezeichnete Elastizität und bietet einen angenehm weichen, textilen Griff.
Flexfolie dient zum Bedrucken von Shirts, Trikots, Sport- und Freizeitbekleidung, Sporttaschen und Fanartikel.

Nylonflexfolie zum Bedrucken von Nylonartikeln.

Sie dient zum Bedrucken von allen Materialien mit Nylonanteil, wie Regenjacken und Sporttaschen.

Sublimationsdruck

 

 

Bei dem Sublimationsverfahren wird Sublimationstinte per Tintenstrahldrucker auf ein spezielles Trägerpapier gedruckt (1.). Der Ausdruck wird nun auf dem zu bedruckenden Artikel positioniert (2.) und mit einer Transferpresse verpresst (3.); durch die Hitze dampfen die Farbstoffe der Tinte in die Oberfläche des Artikels ein und verbinden sich dauerhaft. Anschließend wird das Trägerpapier wieder abgezogen und der Artikel ist sofort verkaufsfähig.

Damit der Artikel die Farbstoffe in seine Oberfläche aufnehmen kann, benötigt er eine polymere Beschichtung (meistens Polyester). Auch Textilien können mit Sublimationstinte bedruckt werden, wir empfehlen dafür Stoffe aus 100% atmungsaktivem Polyester. Im Gegensatz zu allen anderen Veredelungstechniken, welche die Oberfläche des zu bedruckendenen Materials entweder versiegeln, bedecken oder verkleben, erzeugt dieses Verfahren keinen spürbaren Farbauftrag.

Baumwolle kann die Farbpigmente nicht fixieren und eignet sich daher nicht für das Sublimationsverfahren.

Da Sublimationstinten keine starke Deckkraft aufweisen, wird idealerweise auf weiße Oberflächen transferiert, aber auch farbige Untergründe wie z. B. graue oder pastellfarbene Shirts können per Sublimationsverfahren bedruckt werden.